April 28, 2018

​Alte Herren schrammen knapp an Sieg vorbei

Alte Herren schrammen knapp an Sieg vorbei

 

Im letzten Spiel der Saison empfingen die Seelzer den bis dahin Tabellendritten aus Schaumburg. Das Spiel begann nach 30 Sekunden mit dem ersten Treffer von Class (Zett 1) Zimmermann, der den Ball mit Wucht von halblinks unter das Lattenkreuz hämmerte. Dann 5 Minuten eines normalen Handballspiels, bevor die Seelzer taten, was sie diese Saison immer taten: Den Gegner wehrlos davonziehen lassen. Zu einfach machten die Seelzer den Schaumburgern das Torewerfen und im Angriff blieb man zu harmlos, so dass Schaumburg mühelos auf 2:8 davonziehen konnte. Ein Weckruf von Trainer und Sportdirektor Frank (Pelle) Schünke, weckte dann die Kampfgeister und die Seelzer kämpften sich zur Halbzeit auf 13:15 heran. Darunter einige herrliche Kunstwürfe von Universalspieler Nils auf Linksaussen. In der zweiten Halbzeit hütete Nils dann den Kasten, weil der hüftverletzte Bernd (Sabbel) Sablowsky kein komplettes Spiel machen konnte. Das Spiel war ausgeglichen. Unnötigerweise wurde Achim Becker 2 Minuten vor Spielende äusserst unfair und platzverweiswürdig mit einem Schlag ins Gesicht ausser Gefecht gesetzt. Eine minutenlange Spielunterbrechung war notwendig, um die stark blutende Nase des Seelzer Goalgetters unter Kontrolle zu bekommen. Der Verdacht auf einen Nasenbeinbruch scheint sich glücklicherweise nicht zu bestätigen. Das Spiel endete 23:24. Die Seelzer beenden die Saison auf einem enttäuschenden vorletzten Tabellenplatz.

Please reload

Finde uns